Technische Spezifikation

Effektive Breite: 1150 mm
Gesamtbreite: ~1212 mm
Modullänge: 363 mm
Blechstärke: 0,5 mm
Profilhöhe: 50 mm
Höhe der Prägung: 30 mm

Einmalige Ästhetik der Moduldachplatten ZET®look wurde durch die komplette Elimination der auf der Dachoberfläche sichtbaren Blechschrauben unterstrichen.

Das fortgeschrittene und zugleich sehr einfach zu installierende Montagesystem erlaubt, die Blechschrauben unter den Platten zu verstecken. Als Resultat erzielt man die Dachdeckung mit attraktivem symmetrischem Muster, dessen Harmonie von keinen Befestigungselementen gestört wird.

Außerdem behalten die Moduldachplatten ZET®look die Vorteile, die das Modell ZET®roof zusichert:

  •  hohe Stanzart mit der Durchdrückung vom Z-Typ (eine rechtlich geschützte Lösung), die die Dachdeckung den traditionellen Dachziegeln visuell ähnlich macht,
  •  die Durchdrückung vom Z-Typ hat die Bildung von tiefen Schattenflecken zwischen den Modulen zur Folge. Dadurch hat die Dachdeckung unter jeglicher Belichtung eine einmalige dynamische Form,
  •  die symmetrische Form gewährleistet die Wahl einer beliebigen Montagerichtung durch den Dachdecker. Die Blattsymmetrie ermöglicht auch die „ausweichende“ Montagemethode, bei der die einzelnen Blattreihen gegeneinander verschoben sind,
  •  die Modulform und kompakten Abmessungen ermöglichen effektive Lösungen bei dem Transport, der Lagerungswirtschaft und Arbeitsorganisation auf der Baustelle,
  •  das zielgerichtete Zubehörsystem ergänzt das Bild des einwandfrei ausgearbeiteten Dachsystems.

 








Die Montage der Blätter der Moduldachplatten ZET®look aus Blech gründet sich auf dem System der Perforation auf den Elementen, die in Richtung der Lattenoberfläche verformt sind. Darum wurde die Überlappung (mit einem weiteren Blatt bedeckt) im Vergleich mit der Version ZET®roof verlängert.

 

 

 

 

 

Schichten und Farbgebung

Datei herunterladen

Accessoires

  • Befestigungssysteme

    An dieses Zubehör stellen wir besonders hohe Forderungen, weil es einen integralen Teil der Dachdeckung bildet.

  • DACHPLATTEN ZUBEHÖR

    Der Dachfirst und die Dachzubehörteile stellen untrennbare Elemente einer fachmännisch ausgeführten Dacheindeckung dar. Diese Elemente verhindern das Eindringen von Wasser sowie die Beschädigung durch Windeinwirkung und verleihen dem Dach gleichzeitig ein ästhetisches Aussehen.

  • Silikone

    Die Deckersilikone bedeuten eine spezielle Silikonmasse, die zur Ausführung von elastischen Abdichtungen der Blechverbindungen, Blechbearbeitungen und Rinnen, usw. bestimmt ist.

  • Firstband

    Das Firstband wird zur Abdichtung der Gratziegel von gelüfteten Schrägdachdeckungen eingesetzt, die auf den Latten und Gegenlatten verlegt worden sind. Es wird auf den Firsten und Ecken, unter den Gratziegeln auf den schon verlegten Deckungen befestigt.

  • Dichtungsbänder

    Insbesondere empfehlen wir die PURS BÄNDER, die aus elastischem Polyurethanschaum hergestellt werden, der mit der Suspension vom acrylischen Polymer imprägniert wird. Sie werden in Rollen in einer vorgepressten Form bis 20% ihrer Ausgangsdicke geliefert. Sie sind einseitig selbstklebend. Nach der Entfaltung der Rolle dehnt sich das Band selbsttätig aus, indem es fünfmal sein Volumen erhöht.