Die Modul-Blechdachplatte ZET® ist ein Produkt, das sich ausdrücklich von den anderen auf dem Markt vorhandenen Lösungen unterscheidet. Dank der Reihe von den unterschiedlichen Eigenschaften können Sie etwas geeignetes wählen.

Technische Spezifikation

Effektive Breite: 1150 mm
Gesamtbreite: ~1212 mm
Modullänge: 363 mm
Blechstärke: 0,5 mm
Profilhöhe: 50 mm
Höhe der Prägung: 30 mm

Zu den wichtigsten Vorteilen der Modul-Blechdachplatte ZET® gehören unter anderen die nachfolgenden Elemente:

  •  Hohes Pressen zusammen mit dem Durchpressen des Typs "Z" (rechtlich geschützte Lösung), was die Deckung fast wie traditionellen Ziegel aussehen,
  •  keine Mutter auf der Oberfläche der Pressen (Pressen des Typs "Z" funktioniert auf der Basis des Schlosses, was die notwendige Verbindung der Bögen in dieser Stelle eliminiert). Dies Lösung begrenzt die durchschnittliche Anwendung der Mutter,
  •  die bestimmte organische Schicht HERCULIT® (35 µm), sichert die Widerstandsfähigkeit gegen die Rissen und andere Beschädigungen, wie auch die Kompatibilität mit den Farben und Strukturen,
  •  Durchpressen des Typs "Z" macht, dass zwischen den Modulen die tiefen Schatten sind. Dies macht, dass die Deckung in allen möglichen Beleuchtungsbedingungen die einzigartige und dynamische Form darstellt. Darüber hinaus werden die Mutter und die horizontalen Verbindungen zwischen den Bögen weniger erkennbar,
  •  symmetrische Form sichert, dass die Richtung der Montage von dem Bauarbeiter ausgewählt werden kann,
  •  Die Symmetrie der Bögen ermöglicht auch die Anwendung der Montage mit der "versetzten Methode", in der die einzelnen Reihen der Bögen verschieben sind.

 

Modulen - Größe

Die kompakte Größe der Modul-Bodendachplatten ZET® ist einfacher zu transportieren, montieren und mit den Abfällen zu verwalten, im Vergleich mit den typischen Deckungen.  Dank der Modulen-Form gewinnen wir die schnelle und effiziente Montage der Deckung, was die begleitende Kosten bedeutend reduziert. 

 


Senkrechtes Durchpressen des Typs „Z”

 

Die einzigartige Eigenschaft der Modul-Dachplatte ZET® ist Form der Pressen (diese Lösung ist rechtlich geschützt) Die traditionellen Blechdachziegel haben das Pressen, das zur Fläche der Modulen unter dem rechten Winken geneigt wird. In der Modul-Blechdachplatte ZET® benutzte man die mehr fortgeschrittenen Lösungen: Durchschnitt der Fläche von zwei Modulen und Durchpressen zwischen ihnen formen das Buchstabe "Z" und der Sprung des Pressens ist unter dem rechten Winkel zur Fläche der unteren Module geneigt.  

 
 

 

 

Solcher Bau bringt viele Vorteile:

  • Durchführbarkeit: schnellere und einfachere Montage, keine Mutter auf der Fläche des Pressens (Funktion des Schnappverschlusses)
  •  Ästhetik: keine Mutter auf der Oberfläche der Pressen und weniger Mutter auf dem Dach Verbindung von drei Bögen ist weniger sichtbar Darüber hinaus die Pressen des Typs "Z" bilden die tiefen Schatten, die die Mutter decken und die horizontalen Verbindungen der Bögen, die der Decke den einzigartigen Charakter geben, was wie das traditionelle Ziegel

Sicherheit: 

  • fließende Wasser vermeidet die horizontalen Verbindungen der Bögen.
 

zamek

 

 

Das Pressen des Typs "Z" hat bei der Montage die Funktion des Schnppverschlusses. Deswegen müssen die Bögen nicht wieder mit den Muttern verbindet werden. Das hat den positiven Einfluss auf Sicherheit und Zeit der Montage, wie auch die Ästhetik der Deckung durch die Reduktion der angewendeten Mutter.

 

 

 

 

 

Empfehlungen innerhalb von den Montagen

 

 

Transport und Montage

Die Modul-Dachplatte ZET® wird auf den Paletten geliefert, die man nicht zurückgeben muss.

Zur Lieferung des Daches braucht man keinen professionellen Transport. Die einzelne Palette hat 264 Bögen, das heißt 212,5 m2 der Deckung. Die leichten Modulen ermöglichen auch den Transport zum Bauplatz (z.B. Treppenhaus), wo die Konstruktion einfach durch eine Person ohne fortgeschrittenen Geräten durchgeführt werden kann.

 

 

 

 

 

 

Wegen des Baus der Bögen (Pressen des Typs "Z") darf man nicht die nächsten Bögen nehmen, indem man sie direkt nach oben hebt.

Vor dem Heben des Bogens soll man ihn leicht ein paar Zentimeter vorwärts schieben, damit die Schicht des unteren Bogens nicht beschädigt wird - dies wird auf dem Bild gezeigt.

 

 

 

 

 

 

 

Die Modul-Blechdachplatte ZET® ist ein symmetrisches Profil, deswegen ist die Richtung der Montage beliebig - die Deckung kann rechts oder links montiert werden.  Die Entscheidung über die Richtung kann beispielsweise von den ästhetischen Gründen abhängig sein. 

Man soll 350 mm Abstand halten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die richtige Weise der Montage des Modul-Dachplatte ZET® ist die so genannte "versetzte Methode", in der die einzelnen Reihen der Bögen verschoben werden. Diese Lösung ist möglich dank der symmetrischen Form der Bögen. Der Vorzug solcher Anlage der Elemente ist die Mangel an den Kontaktpunkten zwischen den vier Bögen. Darüber hinaus gibt es keine langen Verbindungen in dieselben Stellen, was die Ästhetik der Deckung verbessert. 

Mehr detaillierten Informationen über die Montage können Sie in der Anleitung zur Montage finden, die in der Sektion "Zum herunterladen" zur Verfügung sind.

 

montaz

 

Allgemeine Hinweise:

  •  es ist nicht zulässig, während der Bau der Modul-Blechdachplatte die Werkzeuge anzuwenden, die die thermischen Ergebnisse hervorrufen (wie z.B. Schleifmaschine) 
  •  Während des Gehens durch Dach soll man vorsichtig sein (die Fuße in den tiefen Elementen der Platte stellen und die Schuhe mit der weichen Sohle anwenden)
  •  die Stelle der Beschädigung und Rissen der Schicht sollte mit dem Lack gesichert werden.

Schichten und Farbgebung

Datei herunterladen

ASSEMBLY

Accessoires

  • Hochdampfdurchlässige Dachmembran

    Die Dachmembranen dienen als Vorbedeckungsschichten unter den Eindeckungen der schrägen Dächer. Sie verhindern die Durchdringung der angewehten Niederschläge, wie Regen und Schnee, in die Thermoisolierung und Dachkonstruktion.

  • Befestigungssysteme

    An dieses Zubehör stellen wir besonders hohe Forderungen, weil es einen integralen Teil der Dachdeckung bildet.

  • DACHPLATTEN ZUBEHÖR

    Der Dachfirst und die Dachzubehörteile stellen untrennbare Elemente einer fachmännisch ausgeführten Dacheindeckung dar. Diese Elemente verhindern das Eindringen von Wasser sowie die Beschädigung durch Windeinwirkung und verleihen dem Dach gleichzeitig ein ästhetisches Aussehen.

  • Silikone

    Die Deckersilikone bedeuten eine spezielle Silikonmasse, die zur Ausführung von elastischen Abdichtungen der Blechverbindungen, Blechbearbeitungen und Rinnen, usw. bestimmt ist.

  • Dachfenster

    Dachfenster – die Nutzung der von uns angebotenen Dachfenster macht es möglich, die Dachräume mit der Garantie der vollen Beleuchtung einzurichten.

  • Firstband

    Das Firstband wird zur Abdichtung der Gratziegel von gelüfteten Schrägdachdeckungen eingesetzt, die auf den Latten und Gegenlatten verlegt worden sind. Es wird auf den Firsten und Ecken, unter den Gratziegeln auf den schon verlegten Deckungen befestigt.

  • BLECHPLATTEN

    Wird als niedrig und hoch vergütetes Material geliefert, das bei der Produktion einer breiten Produktpalette Anwendung findet. Wir verfügen über eine Linie zum Zuschneiden von Blechplatten sowie zum Aufwickeln auf Rollen.

  • INGURI® STAHLRINNENSYSTEME

    Die Anwendung des angemessenen Systems ermöglicht die effektive Ableitung des Wassers aus der Dachdeckung, was die Schlüsselbedeutung für die Lebensdauer und Funktionalität hat  Dies schützt die Fassade des Gebäudes vor der Feuchtigkeit.

  • Ausbesserungslacke

    Die Ausbesserungslacke sind für eine Sicherung der geschnittenen Ränder sowie eventueller Beschädigungen von Beschichtungen während der Montage bestimmt. Neben der Schutzfunktion lassen sie die höchste Ästhetik der Dachdeckungen erhalten.